Wie Sie als Berufseinsteiger:in Online-Events mit Erfolg fürs Networking nutzen

So knüpfen Sie wertvolle Kontakte bei virtuellen Veranstaltungen

Online-Events gibt es mittlerweile in Hülle und Fülle. Und auch wenn Networking auf diesen virtuellen Formaten vielleicht erst einmal schwieriger scheint, gibt es doch hilfreiche Tipps und Tricks, wie dies gelingen kann. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihr Netzwerk vor, während und nach einer Veranstaltung im Netz auf- und ausbauen können. Denn Kontakte schaden bekannterweise nur dem, der sie nicht hat oder nutzt.

Netzwerken beginnt bereits vor der Veranstaltung

Um auf im Rahmen von virtuellen Formaten erfolgreich zu netzwerken, müssen Sie nicht bis zu deren Beginn warten. Im Gegenteil beginnen Sie bereits jetzt. Was Sie tun können, um Ihr Netzwerk bereits im Vorfeld von Online-Events auf- und ausbauen, erfahren Berufsanfänger:innen hier.

Tipp 1 – Informieren Sie Ihr bestehendes Netzwerk über Ihre Teilnahme

Zuallererst setzen Sie ihr bestehendes Netzwerk via LinkedIn, Xing und Co. darüber in Kenntnis, dass Sie an dem jeweiligen Event teilnehmen. Bereits ein Klick auf „Ich bin dabei“ genügt, und Ihr soziales Netzwerk informiert all Ihre Kontakte über Ihre Teilnahme. Darüber hinaus empfiehlt es sich im Einzelfall, zusätzlich noch einen Beitrag über die jeweilige Veranstaltung zu posten oder diese zu teilen. Kommentieren Sie gerne auch andere Beiträge, die darauf Bezug nehmen. Auf diese Weise werden Sie einerseits sichtbar und kommen gleichzeitig in den Austausch mit anderen Interessierten.

Tipp 2 – Vernetzen Sie sich mit anderen Teilnehmer:innen vorab

Als nächsten Schritt lohnt sich ein Blick auf die weiteren Teilnehmer:innen der Veranstaltung. Schauen Sie, wer sich noch angemeldet hat, und treten Sie mit anderen Teilnehmer:innen gezielt in Kontakt. Ganz wichtig ist es hierbei, nicht nur irgendeine „Vernetzungsanfrage“ zu stellen, indem Sie bspw. auf LinkedIn einfach auf „Vernetzen“ klicken. Formulieren Sie einige wenige Sätze, und laden Sie so Ihr virtuelles Gegenüber zum Austausch ein.

Auch bei Events vor Ort ist es alles andere als regelkonform bzw. schön, dem Gegenüber lediglich die Visitenkarte zu überreichen. Nehmen Sie also Bezug auf die jeweilige Veranstaltung, welche Sie beide besuchen, und laden Sie die Person zum Vernetzen ein. Es wird dieser viel schwerer fallen, Ihre Anfrage abzulehnen, wenn etwas Small Talk vorab betreiben – ganz besonders im virtuellen Raum. Verschenken Sie diesen ersten Eindruck nicht!

Tipp 3 – Laden Sie andere Personen aus Ihrem Netzwerk zu dem Event ein

Schauen Sie, wer Ihrer bereits bestehenden Kontakte ebenso Interesse an der Veranstaltung hat. Sprechen Sie diese an und laden Sie sie ein, gemeinsam teilzunehmen. Auf diese Weise lässt sich die jeweilige Veranstaltung gut zum Ausbau und zur Vertiefung mit den Menschen aus Ihrem Netzwerk nutzen.

Während des Online-Events mit Erfolg Netzwerken

Es ist so weit. Die Veranstaltung ist in vollem Gange. Jetzt ist es Ihr Ziel, sich mit den anderen Teilnehmer:innen zu vernetzen und auszutauschen. Damit dies trotz der räumlichen Distanz gelingt, empfehlen sich die folgenden Tipps.

Tipp 1 – Werden Sie sichtbar

Was zunächst einmal schwer umsetzbar klingt, aber immens wichtig ist: Zeigen Sie sich während des Online-Events! Geben Sie ihren Bildschirm frei, sofern dies während der Veranstaltung möglich ist. Geben Sie Ihren Vor- und Zunamen an. Damit bekommen die alle anderen Anwesenden die Chance, Sie in den sozialen Netzwerken wieder zu finden. Beteiligen Sie sich an Gesprächen oder in Kommentaren. Stellen Sie Fragen. Nutzen Sie angebotene Speed Networkings und andere Austauschformate, die im Rahmen der virtuellen Veranstaltung angeboten werden. Auf diese Weise werden Sie sichtbar und bleiben den anderen Teilnehmer:innen in Erinnerung.

Tipp 2 – Lassen Sie Ihr Netzwerk an dem Event teilhaben

Auch die sozialen Netzwerke lassen sich während der Veranstaltung sehr gut für die eigene Sichtbarkeit nutzen. Informieren Sie ihr bereits bestehendes Netzwerk darüber, was Sie gerade tun. Teilen Sie, was Sie an dem Event besonders inspiriert, und welche Impulse und Learnings Sie mitnehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Foto von Ihnen während einer Videokonferenz und einige Worte zu dem, was Sie besonders interessant fanden. Dadurch werden Sie nicht nur in Ihrem Netzwerk sichtbarer, sondern geben den Menschen, die Ihnen folgen, auch einen Mehrwert.

Tipp 3 – Gegenseitiger Austausch bei einem virtuellen Kaffee

Die Veranstaltung ist vorbei. Jetzt würden Sie sich gerne noch mit ausgewählten Teilnehmer:innen austauschen? Nur zu – verabreden Sie Personen, die Sie interessieren oder interessant fanden, zu einem anschließenden virtuellen Kaffee. Tauschen Sie sich über Ihre Gedanken, Inspirationen und den wertvollen Input des Events aus. Bei dieser Gelegenheit lernen sie sich besser kennen und können so wertvolle Kontakte knüpfen.3.

Nutzen Sie die Zeit unmittelbar nach dem Event

Die Veranstaltung ist vorbei. Sie wollen sich gerne noch mit der ein oder anderen Person austauschen, oder die Gelegenheit nutzen, in Ihren sozialen Netzwerken über das Event zu sprechen. Hier erfahren Sie, wie Sie die Zeit nach der Veranstaltung für den Auf- und Ausbau Ihres Netzwerks nutzen.

Tipp 1 – Die 72 Stunden-Regel für eine zeitnahe Vernetzung

Bis etwa drei Tage nach der Veranstaltung haben wir noch gut im Blick, mit wem wir uns ausgetauscht haben, und was uns besonders inspiriert hat. Nutzen Sie daher diese Zeitspanne von 72 Stunden, um sich nachträglich zu vernetzen. Sprechen Sie alle Teilnehmer:innen und Speaker:innen proaktiv an, mit denen Sie sich im virtuellen Raum ausgetauscht oder die Sie besonders inspiriert haben. Überlegen Sie sich bereits während des Online-Events, wen Sie im Nachgang noch einmal ansprechen und mit wem Sie den Kontakt beispielsweise bei einem virtuellen und realen Kaffee vertiefen wollen.

Tipp 2 – Tauschen Sie sich in sozialen Netzwerken aus

Was haben Sie aus dem jeweiligen Online-Format mitgenommen? Ist es ein bestimmter Impuls, eine Inspiration, ein Zitat oder gar ein Learning für Sie persönlich? Lassen Sie Ihr Netzwerk wissen, was für Sie besonders wichtig war. Teilen Sie dies in Ihren sozialen Netzwerken auch nach dem Event und nutzen Sie dafür das Hashtag der jeweiligen Veranstaltung. Kommentieren Sie Beiträge dazu und profitieren Sie dadurch von deren Reichweite.

Last but not least – Einfach mal starten!

Jetzt wissen Sie, wie Sie das nächste Online-Event aktiv für den Auf- und Ausbau Ihres Netzwerks nutzen. Keine Angst, Sie müssen nicht gleich alles in die Tat umsetzen. Wichtig ist es, einfach zu starten. Dazu reicht es bereits, wenn Sie ein paar der Punkte umsetzen Teilen Sie zum Beispiel die Veranstaltung, die Sie besuchen. Vernetzen Sie sich mit drei weiteren Teilnehmer:innen und schreiben ihnen im Nachgang eine persönliche Vernetzungsanfrage mit Bezug auf das Event. Kommentieren Sie außerdem einen anderen Beitrag zur Veranstaltung. Auf diese Weise werden Sie sichtbar und laden regelrecht zur Vernetzung ein. Gehen Sie im eigenen Interesse das Thema „Netzwerken“ proaktiv an – ganz nach dem Motto „Nicht auf Gelegenheiten warten, sondern Gelegenheiten zur Vernetzung schaffen und das am besten regelmäßig“.

Weitere Themen