Datenschutz

Wir informieren Sie im Folgenden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung unserer Webseite.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserer Webseite oder den angebotenen Services haben, kontaktieren Sie unseren Datenschutzbeauftragten. Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Rudolf Fiedler
DPP Data Protection GmbH
E-Mail: rudolf.fiedler(at)dataprotectionpartner.de

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Der Hessische Datenschutzbeauftragte,
Postfach 3163, 65021 Wiesbaden
E-Mail: poststelle(at)datenschutz-hessen.de

I. Umfang, Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

1. Erstellung von Logfiles
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten („technische Informationen“) werden hierbei erhoben:
(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Dabei verarbeiten wir diese technischen Informationen zu Zwecken der Netzwerksicherheit um z.B. Angriffe bekämpfen zu können, zu Zwecken des Marketings, um die Anforderungen unserer Nutzer besser verstehen zu können und zur Verbesserung unseres Webseitenangebots. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

2. Verwendung von Cookies
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

(1) Spracheinstellungen
(2) Log-In-Informationen
(3) Bearbeitungsstatus Ihrer Eingaben

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten und auch die Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

3. Newsletter und Eventanmeldungen
Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit kostenfreie Newsletter zu abonnieren und sich zu Veranstaltungen anzumelden. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt, dies sind minimal:

Für den Bewerbernewsletter:
(1) E-Mail-Adresse
(2) Studiengang

Für den Kundennewsletter
(1) E-Mail-Adresse
(2) Unternehmen/Institution

Für Veranstaltungsanmeldungen
(1) E-Mail-Adresse
(2) Name
(3) Veranstaltung

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:
(1) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Wenn Sie auf unserer Internetseite Informationen anfragen oder sich für eine Veranstaltungsteilnahme registrieren und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Wir verwenden Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter, um Ihnen Informationen aus unserem Produkt- und Dienstleistungsangebot zukommen zu lassen. Die eingegebene E-Mail-Adresse verwenden wir auch dafür, Ihnen personalisierte Angebote zukommen zu lassen. Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

4. Registrierung
Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

(1) E-Mail-Adresse
(2) Vorname
(3) Nachname

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt. Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich. Diese Inhalte betreffen die Profilerstellung und den Bewerbungsprozess im Rahmen unserer Veranstaltungen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird. Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit selbst abändern. Zur Löschung Ihres Accounts senden Sie bitte eine E-Mail (mit der zur Registrierung genutzten Mailadresse) an besucherinfo@iqb.de

5. Kontaktformular
Auf unserer Internetseite sind verschiedene Kontaktformulare vorhanden, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit war, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

(1) E-Mail-Adresse
(2) Name
(3) Vorname
(4) Ggf. Telefonnummer

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

6. Anzeigenschaltung und Anzeigensicht in unserem Jobportal-Netzwerk (Myjobportal, Juraportal)

6. a) Anzeigenschaltung
Über das Angebot Online-Jobsuche / myjobportal und juraportal besteht die Möglichkeit (kostenfreie) Anzeigen in einem Jobportalsnetzwerk, zu dem verschiedene Partnerhochschulen und -Fachbereiche gehören (Stand 4.2.2022: FH Aachen, Frankfurt University of Applied Sciences, Hochschule Darmstadt, Hochschule Hamm-Lippstadt, Hochschule Hannover, Hochschule RheinMain, TH Mittelhessen, TH Köln, Universität Kassel, Universität Bochum (Jura), Universität Frankfurt, Universität Mannheim (Jura)) zu schalten. Dabei werden die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt, diese sind minimal:

(1) E-Mail-Adresse
(2) Unternehmen/Institution
(3) Straße
(4) PLZ
(5) Ort
(6) Telefonnummer
(7) bei Unternehmen mit Sitz im Ausland: Ust-ID

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

(1) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgang Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Wenn Sie auf unserer Internetseite Informationen anfragen, Anzeigen über myjobportal schalten oder sich für eine Veranstaltungsteilnahme registrieren und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Wir verwenden Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter, um Ihnen Informationen aus unserem Produkt- und Dienstleistungsangebot zukommen zu lassen. Die eingegebene E-Mail-Adresse verwenden wir auch dafür, Ihnen personalisierte Angebote zukommen zu lassen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach dem Schalten einer Anzeige durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Der Newsletter kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

6.b ) Anzeigenansicht
Für die o.g. Online-Stellenportale werden Services der Jobware GmbH, Technologiepark 15, 33100 Paderborn („Jobware“) genutzt. Bei Aufruf und Nutzung der Stellenanzeigen in den Jobportalen der o.g. Hochschulen wird die IP-Adresse, User-Agent-String und Standard-Header an Jobware übertragen. Dies ist eine technische Notwendigkeit, um Stellenangebote anzeigen zu können. Die Datenverarbeitung erfolgt aus dem berechtigten Interesse, die Services zur Verfügung stellen zu können, nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Jobware anonymisiert diese Daten nach einem Monat, so dass kein Bezug zum Nutzer mehr möglich ist.

Zusätzlich zu den oben genannten Log-Daten der User-Sessions, speichert Jobware eine pseudonyme Cookie-ID („jobtimize“). Jobtimize dient dazu, Anzeigenkunden anonyme Statistiken zur Performance der Stellenanzeigen zu übermitteln. Jobtimize wird darüber hinaus zusammen mit der Erfassung von IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Bildschirmauflösung, Geolokation (bis auf Stadtebene) und Klick-Zeitpunkt zur Erkennung missbräuchlicher Mittel verwendet, um Klick-Betrug zu vermeiden. Eine Verarbeitung der erhobenen Daten zu anderen Zwecken findet nicht statt. Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß der berechtigten Interessen, vertragliche Verpflichtungen mit Anzeigenkunden zu erfüllen und missbräuchliches Verhalten zu erkennen, nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die zu den oben genannten Zwecken verarbeiteten Daten werden nach maximal 3 Monaten gelöscht.

7. Umfragen zur Evaluation von Veranstaltungen
Die IQB Career Services und ihre Tochtergesellschaft Myjobfair GmbH führen regelmäßig unter Verwendung des Umfragetools LamaPoll Umfragen zur Evaluation ihrer Veranstaltungen durch. Diese Umfragen sind anonym. Personenbezogene Daten werden in der Regel nicht erhoben.

Ausnahmen sind die Zuordnung von Feedbacks von Unternehmen zum Veranstaltungsverlauf und die Durchführung von Gewinnspielen. Im Fall der Umfrage zum Kundenfeedback wird der Unternehmensname des teilnehmenden Unternehmens erfragt, optional ist die Angabe des Namens des Mitarbeiters.

Im Fall von Gewinnspielen gelten die folgenden Regelungen:

7.a ) Gewinnspiele im Rahmen der Besucher:innenbefragung zur Evaluation von Veranstaltungen (Teilnahmebedingungen)
Ausrichter des Gewinnspiels ist die IQB Career Services GmbH/Myjobfair GmbH, Senckenberganlage 10-12 in 60325 Frankfurt am Main.

Die Angaben in der Befragung sind anonym. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist freiwillig. Es erfolgt keine Verknüpfung der Angaben der Befragung und den Angaben beim Gewinnspiel. Nehmen Sie am Gewinnspiel teil, willigen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wie folgt,

(1) E-Mail Adresse
(2) Vor- und Nachname

ein. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich verwendet, um Teilnehmer:innen im Falle eines Gewinns per E-Mail zu kontaktieren und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Der/Die Teilnehmer:in kann seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen. Der Widerruf kann schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten der IQB Career Services/Myjobfair GmbH gerichtet werden. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers gelöscht, wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zu beachten sind.

7.b) Wer kann teilnehmen
Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen im Alter von 18 Jahren, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben. Mitarbeiter:innen der IQB Career Services GmbH/Myjobfair GmbH dürfen an diesem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

7.c) Zeitraum des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels zur Umfrage erstreckt sich vom 27.09.2022 bis zum 20.12.2022. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Besucher:innen unserer Messen über das Ausfüllen der Online-Umfrage zum Veranstaltungsbesuch  die Möglichkeit, online am Gewinnspiel teilzunehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos und nur innerhalb dieses Zeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Befragungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.

7.d) Wie kann man gewinnen?
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist es notwendig, an der Online-Umfrage zu einer besuchten Veranstaltung teilzunehmen. Am Ende der Umfrage werden die Teilnehmer:innen gefragt, ob sie am Gewinnspiel teilnehmen möchten. Bestätigten die Teilnehmer:innen dies mit Ja, ist die Angabe  ihrer Kontaktdaten (Vor- und Nachname sowie Email-Adresse)  und das Absenden der Befragung notwendig.

Mit der Eingabe der Kontaktdaten, willigen die Teilnehmer:innen in die Teilnahmebedingungen und in unsere Datenschutzrichtlinien ein. Die Umfrage wird anonym ausgewertet, eine Verknüpfung zwischen den Angaben der Umfrage und der Gewinnspielangaben erfolgt nicht.

Die Teilnahme setzt voraus, dass wahrheitsgemäße Angaben über die teilnehmerrelevanten Daten gemacht werden. Es ist untersagt, mehrere E-Mail-Adressen zur Erhöhung der Gewinnchancen zu verwenden und am Gewinnspiel mehrfach teilzunehmen.

7.e) Was kann man gewinnen?
Zu gewinnen gibt in den Veranstaltungsmonaten Oktober, November und Dezember 2022 jeweils 3 x 30 Euro-Gutscheine des Online-Versandhändlers Amazon sowie am Ende des Aktionszeitraums (20.12.2022) ein Apple iPad (9.te Generation) im Wert von 379 Euro. (Hauptgewinn).

7.f) Wie werden die Gewinner: innen ermittelt?
Die Gewinner:innen der Gutscheine  im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen Teilnehmer:innen des jeweiligen Monats ermittelt. Der Hauptgewinn (Apple iPad) wird am Ende des Aktionszeitraums (20.12.22) nach dem Zufallsprinzip unter allen Teilnehmer:innen der Befragung ermittelt. Der Gewinn ist nicht auf Dritte übertragbar. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.

7.g) Wie erfahre ich, dass ich gewonnen habe?
Die Gewinner:innen werden innerhalb von zwei Wochen nach Ziehung per Email benachrichtigt. Der Gewinner des Hauptpreises wird für die Zusendung des Gewinns zusätzlich nach seiner Anschrift gefragt. Die Anschrift wird ausschließlich zum Zweck der Übersendung des Gewinns genutzt. Erfolgt innerhalb von 14 Tagen keine Rückmeldung des Gewinners auf die Anfrage nach seiner Versandadresse, verfällt der Gewinn.

7.h) Beendigung des Gewinnspiels
Der Ausrichter des Gewinnspiels behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Von der Möglichkeit der Beendigung macht der Ausrichter allerdings nur dann Gebrauch, wenn aus Gründen der höheren Gewalt, aus technischen Gründen bzw. aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann.

8. Tracking Tools
Auf unserer Webseite verwenden wir Tracking- und Webseitenanalysewerkzeuge von Mamoto und Google Analytics. Zweck ist die Effizienzsteigerung unserer Webseite und des Direktmarketings. Diese Tools werden von Drittanbietern betrieben und erfordern die Weitergabe von Daten über die Webseitenbesucher. Rechtsgrundlage für den Einsatz der Webseitenanalyse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

8.a) Facebook Pixel
Wir verwenden auf unserer Webseite das Facebook-Pixel von Facebook. Dafür haben wir einen Code auf unserer Webseite implementiert. Der Facebook-Pixel ist ein Ausschnitt aus JavaScript-Code, der eine Ansammlung von Funktionen lädt, mit denen Facebook Ihre Userhandlungen verfolgen kann, sofern Sie über Facebook-Ads auf unsere Webseite gekommen sind. Wenn Sie sich auf unserer Webseite bewegen, wird das Facebook-Pixel ausgelöst und speichert Ihre Handlungen auf unserer Webseite in einem oder mehreren Cookies. Diese Cookies ermöglichen es Facebook Ihre Userdaten (Kundendaten wie IP-Adresse, User-ID) mit den Daten Ihres Facebook-Kontos abzugleichen. Dann löscht Facebook diese Daten wieder. Die erhobenen Daten sind für uns anonym und nicht einsehbar und werden nur im Rahmen von Werbeanzeigenschaltungen nutzbar. Wenn Sie selbst Facebook-User sind und angemeldet sind, wird der Besuch unserer Webseite automatisch Ihrem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet.

Wir wollen unsere Dienstleistungen bzw. Produkte nur jenen Menschen zeigen, die sich auch wirklich dafür interessieren. Mithilfe von Facebook-Pixel können unsere Werbemaßnahmen besser auf Ihre Wünsche und Interessen abgestimmt werden. So bekommen Facebook-User (sofern sie personalisierte Werbung erlaubt haben) passende Werbung zu sehen. Weiter verwendet Facebook die erhobenen Daten zu Analysezwecken und eigenen Werbeanzeigen. Sie können der Verwendung der Facebook-Pixel-Cookies im Cookie-Consent widersprechen, in diesem Fall erhält Facebook die mit dem Facebook-Pixel verbundenen Daten nicht.

8. b) Google Tag Manager

Für unsere Website verwenden wir den Google Tag Manager des Unternehmens Google Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Dieser Tag Manager ist eines von vielen hilfreichen Marketing-Produkten von Google. Über den Google Tag Manager können wir Code-Abschnitte von Trackingtools, die wir auf unserer Webseite verwenden, zentral verwalten. Im Folgenden erläutern wir genauer, was der Google Tag Manager macht, warum wir ihn verwenden und in welcher Form Daten verarbeitet werden.

Was ist der Google Tag Manager?

Der Google Tag Manager ist ein Organisationstool, mit dem Webseiten-Tags zentral und über eine Benutzeroberfläche eingebunden und verwaltet werden können. Als Tags bezeichnet man kleine Code-Abschnitte, die beispielsweise Ihre Aktivitäten auf unserer Webseite aufzeichnen (tracken). Dafür werden JavaScript-Code-Abschnitte in den Quelltext unserer Seite eingesetzt. Die Tags stammen oft von google-internen Produkten wie Google Ads oder Google Analytics, aber auch Tags von anderen Unternehmen können über den Manager eingebunden und verwaltet werden. Solche Tags erfüllen unterschiedliche Aufgaben. Sie können Browserdaten sammeln, Marketingtools mit Daten versorgen, Buttons einbinden, Cookies setzen und auch Nutzer über mehrere Webseiten hinweg verfolgen.

Warum verwenden wir den Google Tag Manager für unserer Webseite?

Um unsere Webseite für Sie und alle Menschen, die sich für unsere Produkte und Dienstleistungen interessieren, so gut wie möglich zu gestalten, verwenden wir die o.g. Trackingtools. Die erhobenen Daten dieser Tools zeigen uns, was Sie am meisten interessiert, wo wir unsere Leistungen verbessern können und welchen Menschen wir unsere Angebote noch zeigen sollten. Dieses Tracking benötigt JavaScript-Codes, die in unsere Webseite eingebunden sind. Grundsätzlich könnten wir jeden Code-Abschnitt der einzelnen Tracking-Tools separat in unseren Quelltext einbauen. Hierbei hilft der Tag Manager, indem er es ermöglicht, die nötigen Skripte einfach einzubauen und von einem Ort aus zu verwalten. Zudem bietet der Google Tag Manager eine leicht zu bedienende Benutzeroberfläche und man benötigt keine Programmierkenntnisse. So beschränken wir Tags auf ein Minimum.

Welche Daten werden vom Google Tag Manager gespeichert?

Der Tag Manager selbst ist eine Domain, die keine Cookies setzt und keine Daten speichert. Er fungiert als bloßer „Verwalter“ der implementierten Tags. Die Daten erfassen die einzelnen Tags der unterschiedlichen Web-Analysetools. Die Daten werden im Google Tag Manager an die einzelnen Tracking-Tools weitergegeben und nicht gespeichert. Trackingtools selbst sammeln und speichern Daten in dem o.a. Rahmen.

In den Kontoeinstellungen des Tag Managers haben wir Google erlaubt, dass Google anonymisierte Daten von uns erhält. Dabei handelt es sich aber nur um die Verwendung und Nutzung unseres Tag Managers und nicht um Ihre Daten, die über die Code-Abschnitte gespeichert werden. Wir ermöglichen Google und anderen, ausgewählte Daten in anonymisierter Form zu erhalten. Wir stimmen somit der anonymen Weitergabe unseren Website-Daten zu. Welche zusammengefassten und anonymen Daten genau weitergeleitet werden, macht Google leider nicht vollständig öffentlich. Sicher ist jedoch, dass Google dabei alle Informationen, die unsere Webseite identifizieren könnten, löscht. Google fasst die Daten mit Hunderten anderen anonymen Webseiten-Daten zusammen und erstellt im Rahmen von Benchmarking-Maßnahmen Usertrends. Bei Benchmarking werden eigene Ergebnisse mit jenen der Mitbewerber verglichen. Auf Basis der erhobenen Informationen können Prozesse optimiert werden.

9. Social Media Plugins
Auf unserer Webseite verwenden wir keine Social-Media-Plugins.

II. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. In diesem Fall sind unsere berechtigten Interessen neben den oben aufgeführten Zwecken:

– Schutz des Unternehmens vor materellen oder immateriellen Schäden
– Die Professionalisierung unserer Produkte und Dienstleistungen
– Kostenoptimierung.

Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten, um handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten nachzukommen. Für gesetzlich vorgeschriebene oder vertragliche Anforderungen haben wir in den Eingabemasken auf unserer Webseite die jeweiligen Eingabefelder gekennzeichnet, die von Ihnen zwingend auszufüllen sind, damit wir den von Ihnen gewünschten Service erbringen können.

III. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder nicht mehr erforderlich ist. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfristen können von drei bis zu dreißig Jahren vorliegen).

Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Um Ihnen unsere Produkte und Dienstleistungen auf Grundlage unserer vertraglichen Verpflichtungen oder unserer berechtigten Interessen anbieten zu können, besteht die Möglichkeit, dass wir Ihrer personenbezogenen Daten an Mitveranstalter der von uns durchgeführten Events weitergeben.

Dabei handelt es sich um folgende Unternehmen: Mitveranstaltende Hochschulen (in Ausnahmefällen)

Weiterhin sind wir ggfs. gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten deutschen und internationalen Behörden zur Verfügung zu stellen. Rechtsgrundlage hierfür ist der Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit lokalen und internationalen Regularien und Abkommen.

V. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

VI. Rechte der betroffenen Person
Für unser Unternehmen ist es ein wichtiges Anliegen, unsere Prozesse zur Verarbeitung personenbezogener Daten transparent zu gestalten. Daher weisen wir darauf hin, dass Sie neben dem Widerspruchsrecht weitere Rechte bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen ausüben können:

– Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO
– Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
– Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) nach Art. 17 DSGVO
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
– Recht auf Unterrichtung nach Art. 19 DSGVO
– Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
– (keine) automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling nach Art. 21 DSGVO

Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich per E-Mail an info(at)iqb.de wenden. Um Ihren Antrag bearbeiten zu können sowie zu Identifizierungszwecken, weisen wir darauf hin, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeiten.

VII. Einwilligung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. In einigen Fällen sind wir trotz des Widerrufs dazu berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten auf einer anderen Rechtsgrundlage (zur Erfüllung eines Vertrages) weiter zu verarbeiten.

VIII. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

IX. Urheberrecht
Alle Inhalte (Texte, Grafiken und Videos) und Strukturen dieser Website sind urheber- und leistungsschutzrechtlich geschützt. Die Veröffentlichung im World Wide Web oder in sonstigen Diensten des Internet bedeutet noch keine Einverständniserklärung für eine anderweitige Nutzung durch Dritte. Jede vom deutschen Urheberrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der IQB.

X. Haftungsausschluss für die Verantwortung von fremden Links und fremden Inhalten
Wir übernehmen keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität sowie den Inhalt der Informationen auf unserer Homepage, die von fremden Websites übernommen wurden. Dies betrifft auch jene Inhalte, die mit unserer Webseite verknüpft sind (Links/Verweise). Solche Verweise sind von uns erkennbar gestaltet. Darüber hinaus erstreckt sich diese Datenschutzerklärung nicht auf Webseiten anderer Anbieter, die mit unserer Homepage verlinkt sind.