Arbeitgeberinterview | Anchor Rechtsanwälte

Anchor gehört mit 13 Standorten und etwa 150 Mitarbeitern zu den größten Restrukturierungseinheiten in Deutschland. Das Besondere bei Anchor ist der hybride Ansatz aus Anwaltskanzlei und Unternehmensberatung. So erhalten Kunden ein umfassendes Leistungspaket aus rechtlicher Kompetenz und betriebswirtschaftlicher Expertise entlang der gesamten Sanierungs- und Restrukturierungsberatung. Auf diese Weise kann Stakeholdern eine umfassende und gesamtheitliche Beratung mit klaren und umsetzbaren Handlungsempfehlungen geboten werden, um Krisensituationen schnellstmöglich überwinden zu können.

Karrieremagazin: Beschreiben Sie Anchor mit drei Schlagworten

Team, Kompetenz, Leidenschaft

Karrieremagazin: Auf welche Ihrer / jüngsten Entwicklungen / Initiativen / Auszeichnungen ist Anchor oder sind Sie persönlich besonders stolz?

Konsequenter Hybridansatz (rechtliche und betriebswirtschaftliche Dienstleistungen aus einer Hand), JUVE Kanzlei des Jahres 2020/2021 für Insolvenz und Restrukturierung, GRIP-Netzwerkpartner seit 2014

Karrieremagazin: Was sind die mittelfristigen Perspektiven und Wünsche von Anchor (Unternehmensziele)

Beste, interdisziplinäre Sanierungseinheit in Deutschland

Karrieremagazin: Associates bei Anchor zählen laut Azur-Urteil zu den zufriedensten. Beschreiben Sie uns das besondere an Ihrer Unternehmenskultur?

Echte Partnerschaft, langfristige Karriereentwicklungsperspektiven, hohe Verantwortung im Mandat, umfassendes Training und: Team, Kompetenz, Leidenschaft


Karrieremagazin: Krisen vermeiden — Krisen meistern. Das ist der erste Satz, der auf Ihrer Website ins Auge fällt. Wie meistert man Krisen und wie kann eine Neuausrichtung gelingen?

Zuhören, fragen, zuhören und dann analysieren; eine klare Strategie entwickeln und mit allen Stakeholdern abstimmen; konsequent und transparent umsetzen mit einer klaren Führung und Kommunikation, und mit hoher Geschwindigkeit

Karrieremagazin: Restrukturierungsfälle sind sehr komplex und es stellen sich gesellschaftsrechtliche, prozessrechtliche, kartellrechtliche und steuerrechtliche Probleme. Wie sieht der Arbeitsalltag eines Associates aus?

Sehr bunt und mit hoher Wahrscheinlichkeit anders als am Morgen geplant

Karrieremagazin: Was schätzen Sie an Ihren Kolleg:innen am meisten?

Neugierde, schnelles Denken und Einsatzbereitschaft und: Team, Kompetenz, Leidenschaft

Karrieremagazin: Was ist Ihnen bei neuen Mitarbeiter:innen bei Anchor am wichtigsten?

Neugierde, Einsatzbereitschaft und: Team, Kompetenz, Leidenschaft

Karrieremagazin: Was erwarten Sie von einem idealen Kandidaten für Anchor (für Praktika /Werkstudententätigkeit/Referendariat/Abschlussarbeiten/Festanstellung)?

Neugierde, Einsatzbereitschaft und: Team, Kompetenz, Leidenschaft

Karrieremagazin: Wo werden Praktikanten und Referendare bei Anchor eingesetzt?

Wir freuen uns über Praktikanten und Referendare an allen Standorten; wo es geht setzen wir sie in der Mandatsarbeit ein und am liebsten auch Vorort.


Karrieremagazin: „Insolvenz- und Restrukturierungsrecht“ gehören nicht zum klassischen Ausbildungskanon. Welche Rechtskenntnisse oder Soft Skills sollte man haben, wenn man in dieses Arbeitsfeld einsteigen möchte?
Gute Zivilrechtskenntnisse, gutes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, Teamgeist, Neugierde, Geschwindigkeit und Entscheidungsfreude.


Karrieremagazin: Bei Krisen oder Insolvenzen hat man häufig auch mit denen zu tun, die für die Schieflage oder das Scheitern verantwortlich sind, das ist sicher oft nicht einfach. Wie geht man mit diesen persönlichen Dimensionen der Arbeit um?

Zunächst mit Respekt und Demut und ohne Schuldzuweisungen, dann mit einem klaren Blick nach vorne und dem Willen, interessengerechte Lösungen unter Einbindung aller Beteiligten  zu entwickeln.

Karrieremagazin: Welche Programme bietet Anchor für Einsteiger und Mitarbeiter an?

Drei-Jahres-Ausbildungsprogramm für Berufseinsteiger durch die Anchor-Academy.

Karrieremagazin: Welchen der Standorte von Anchor finden Sie am schönsten?

Alle Standorte haben eine klare Anchor-Handschrift mit lokalen Besonderheiten; unsere jüngsten, sehr gelungenen Standorte sind Augsburg und Düsseldorf.

Karrieremagazin: Warum arbeiten Sie gerne für Anchor?

Weil es einfach Spaß macht – menschlich und inhaltlich!

Karrieremagazin: Welche Vorteile hat es in einem Hybrid aus Anwaltskanzlei und Unternehmensberatung zu arbeiten?

Der menschliche und inhaltliche Horizont wird breier oder: der Jurist lernt wirtschaftlich und der Betriebswirt juristisch zu denken.

Karrieremagazin: Was ist für Sie das größte Glück bei Ihrer Arbeit?

Wenn eine Unternehmenssanierung gelingt und viele Arbeitsplätze erhalten werden können.

Karrieremagazin: Loriot sagte: „In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.“ Sind Krisen gute Zeiten für Insolvenzberater:innen?

Ja

Weitere Arbeitgeberinterviews

Karrieremagazin

  • Interview | Junge Frau mit rotem Mikrophon

    Interviews

    Wir fragen Arbeitgeber nach Karrierechancen, Möglichkeiten zur Entwicklung und Aussichten für die Zukunft in ihrem Haus. Lies, was sie uns antworten.

    ➜ Interviews lesen
  • Person hält Schild mit Fragezeichen vors Gesicht | Viele Fragen, viele Antworten

    Referendariat

    Du überlegst wann du dein Referendariat machst? Ob eine parallele Promotion sinnvoll ist? Wie du lernen und Nebenjob vereinbaren kannst? Nützliche Tipps findest du hier.

    ➜ Tipps rund ums Referendariat
  • Zukunft, und Neuanfang | Schreibmaschine mit eingespanntem Blatt "New Chapter"

    Erfahrungsberichte

    Du überlegst, ob du ein Praktikum oder eine Station im Ausland machen sollst oder wie der Alltag in einer Kanzlei aussieht. Die Erfahrungsberichte in unserem Magazin geben Einblicke.

    ➜ Erfahrungsberichte lesen

Arbeitgeberinterview Arbeitsrecht Asylrecht Berufsbilder Bewerbung Diversity Erfahrungsberichte Examen Jura Geld Geschenkideen Insolvenzrecht Interview Jura im Ausland Jura Prüfungsthemen Juristische Historie Kanzlei Karrieremessen Karrieren Leben Legal Tech Mietrecht mylawguide 2020 Nebenjob Paragraphen Praktikum Pro Bono Promotion Referendariat Repetitorium Soft Skills Sportrecht Statistiken Steuerrecht Stipendium Strafrecht Studium Unternehmenskultur Unternehmensrecht Versicherungsrecht Vorstellungsgespräch Wahlstation Wirtschaftsrecht Wirtschaftsstrafrecht Zeitmanagement Zivilstation